This story is also available in: English Português

Clara ist ein wahres Multitalent: Sie ist nicht nur eine begnadete Malerin, sie hat außerdem ihr eigenes Design-Studio und schreibt liebend gerne Romane. Wir sind begeistert von ihrer Fähigkeit, Emotionen durch ihren frischen und bunten Stil zu vermitteln. Please meet Clara Cabrera:

Clara Cabrera

Wofür stehst Du morgens auf?
Pizza zum Frühstück und Kaffee.

Wenn Du jemand anderes sein könntest, wer würdest Du dann gerne sein?
Vanilla Ninja im Jahr 2005. Die Band hat mich dazu ermutigt, zu glauben, dass ich alles machen kann was ich möchte und dass mir keiner etwas anderes erzählen kann, nur weil ich ein Mädchen bin.

Worüber bist Du stolz?
Meine drei veröffentlichten Romane.  Vor allem darüber, dass ich trotz meines jungen Alters eine Konstanz in meinen Tag einbauen konnte und (fast) jeden Tag mindestens eine Stunde schreibe seit ich 15 bin. Bis 20 habe ich das durchgezogen, um mir meinen Traum zu erfüllen.

Wovor hast Du Angst? 
Dunkelheit. Spinnen sind ok, ich war mal Pfadfinderin!

Wie ist Dir aufgefallen, dass Du erwachsen geworden bist?
Popstars sind jetzt jünger als ich.

Was steht ganz oben auf Deiner Wunschliste?
In England leben, nach Russland reisen und wieder in einer Band spielen.

Was sollten wir niemals über Dich erfahren?
Mein Malstil ist aus einem Wutanfall entstanden, da ich in der Uni gezwungen wurde „einfach zu malen“ ohne vorher zu zeichnen. Ich habe es echt versaut und habe mich dann im Büro meiner Professorin ausgeheult. Sie schlug dann vor, ich solle doch einfach einen Stift nehmen und auf die bereits aufgetragene Farbe zu zeichnen. Außerdem waren meine Hausaufgaben in der Schule meistens nicht vorhanden, da ich nach der Schule lieber an meinen Romanen geschrieben habe.

Was machst Du bevor Du ins Bett gehst?
Mich darüber streiten, wer das Licht ausmacht. Der Schalter ist nämlich am anderen Ende des Raumes.

Die beste Erfindung der Menschheit? 
Das Rad. Ich gehe nicht gerne zu Fuß.

Was ist Schönheit für Dich?
Schönheit ist etwas aufregendes und angenehmes für das Auge. Ich finde Schönheit oft in Landschaften und in starken, mutigen Mädchen. Es kommt von innen. Es muss Inhalt haben. Schönheit ohne Inhalt hat ein Verfallsdatum, da es schon beim zweiten Hinsehen nicht mehr aufregend ist. Wenn es sich nicht weiterentwickelt, sondern stillsteht, dann wird es langweilig.

Welches ist Dein nächstes Reiseziel und warum?
Estonia! Ich habe dort mein Auslandssemester 2013/2014 gemacht und nehme mir ein paar Tage frei, um meine estnischen Freunde wiederzusehen. Und wahrscheinlich werde ich auch die Professorin wiedersehen, bei der ich so ausgerastet bin.

Der größte Unterschied zwischen Männern und Frauen?
Männer haben nicht jeden Monat eine Woche lang qualvolle Schmerzen und müssen dementsprechend auch kein Geld deswegen ausgeben.

Das größte Problem Deiner Generation?
Die wechselseitige Beziehung zwischen Erfolg und Social Media. Und die Geschwindigkeit in allem.

Wer ist Deine Lieblingsperson?
Ich; die Person, der ich am längsten treu geblieben bin. Wurde auch Zeit, dass sie meine Lieblingsperson geworden ist.

Welche Superkräfte hast Du?
Ich habe Farben- Synästhesie (stimmt wirklich).

Welches Hintergrundbild hast Du auf Deinem Handy?
Mein “Apfelmuster”-Design.