This story is also available in: English Português

Nachdem die erste Runde von Straßenmusik-Konzerten in Berliner Hotels auf soviel Zuspruch gestoßen ist, haben sich die Hotels Mercure Hotel Berlin City und Mercure Hotel Checkpoint Charlie entschieden, in eine zweite Runde zu gehen. Neu dabei ist dieses mal ein drittes Hotel, das erst im letzten Jahr eröffnete Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz.

Fokus auf Fashion und Überraschung am Hotel Wittenbergplatz

Das Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz liegt in Schöneberg direkt neben dem eindrücklichen Luxuskaufhaus KadeWe. Angemessen der Umgebung ist das Motto des Hotels Fashion & Lifestyle. Modebewusste Gäste wandeln hier durch den farbenfroh tapezierten Eingangsbereich, an der Wand prangern Garn, Nadeln und weitere Nähaccesoires.

Miss Steoreochemistry’s Mischung aus fashionable Auftritt und Kleinkunst passte perfekt ins Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz

Vor diesem Hintergrund wünscht sich der Manager des Hotels von uns eine Auswahl von Performances, die diesen besonderen Ort widerspiegelt. Elegant, ungewöhnlich, einen kleinen Hauch exzentrisch vielleicht.

Gitarre, Jazz und Hip Hop in den Mercure Hotels Berlin City und Checkpoint Charlie

In den zentraler gelegenen Hotels treten Musiker aller Genres auf: das Mercure Hotel Berlin City startet mit Alice Hills und ihren wunderbaren Songs zu akkustischer Gittarenmusik. Nach danach hören wir Celine Love, die extra aus London einfliegt und das Publikum mit ihrer weichen Stimme verwöhnt. Lexodus beendet die Konzertreihe mit seiner Brit Hop Musik und bringt die Füße im Hotel zum Tanzen.

Das Mercure Hotel Checkpoint Charlie liegt am Nabel der Geschäftstätigkeit in Berlin und so fühlt es sich im Hotel auch an, wo Vielbeschäftigte Abends ruhige Musik und klare Lyrics genießen wollen.

 

Ben Wuyts spielt melancholische Post-Blues Songs aus England, Will Henderson begeistert mit Live-Looping, Trompete und fetzigem Hüftschwung und Marie Chain mit ihrem elegant-sinnlichen Jazz-Klavierkonzert verdreht Köpfe und macht aus jedem Besucher einen Fan.

Elegante Rhythmen, Klassisch und Modern: Hand Pan und Elektronische Geige

Die ersten beiden Abende im Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz boten ungewöhnlichen Instrumenten eine Bühne: Mandakini gab ein melodisches Konzert auf seiner Hand Pan, ein exotisches Instrument, das viele Zuhörer zum ersten mal zu sehen und hören bekamen.

motz-art-elektrogeige
Motz Art mit seiner Elektrogeige

Am nächsten Abend tritt Motz Art mit seiner elektronischen Geige auf. Der ein oder andere Berliner kennt Motz Art, der oft an der Warschauer Straße inmitten einer Traube von Fans performt. Seine Performance geht hin und her zwischen klassischer Geige und elektronischen Beats. An der Bar des stylischen Hotels kriegt seine Musik eine neue Bedeutung, einen anderen Rahmen, und viel Beachtung.

Bombastischer Abschluss mit Miss Stereochemistry

Miss Stereochemistry schließt diese kunterbunte Konzertreihe mit ihrer unterhaltsamen One Woman Show ab. In fließendem Deutsch macht sich die ursprüngliche Jugoslawierin über ihre Vergangenheit und die Ängste der Deutschen lustig, lässt das Publikum zwischen “schlimm und schlimmer auswählen”: einem fröhlichen Song über Depressionen oder einem Song über Steuerberater. In gelbem Tütü und rosaner Corsage fängt Miss Steoreochemistry alle Blicke ein – und passt dabei erstaunlich gut in die farbenfrohe Umwelt der Hotelbar.

 

An ihren hohen Hacken aus schwarzem Lack scheppert ein Tambourin, sie packt neben der e-Gitarre kurzerhand auch noch eine e-Ukulele aus und jongliert die Instrumente fast, in einer perfekt vorbereiteten Improvisation. Ein kaputtes Xylophon, ein Geigenbogen und Beatbox machen ihr Debut auf der Bühne. Während die Zuschauer versuchen, zu verstehen, was passiert, bewegt sich Miss Stereochemistry schon in einem Raum von Geräuschen, mit denen sie ihre Songs entwickelt.

Emotional, lustig und motivierend nehmen die Besucher eins mit nach Hause: Liebe dich selber, und sei nicht so ernst. Damit geht die zweite Runde der Wohnzimmerkonzerte in den Mercure Hotels zu Ende und lässt viele neue Fans zurück.

Haben wir in dir Interesse an ungewöhnlichen Musikern und Performern geweckt, die außer zwei Quadratmetern Platz rein gar nichts benötigen, um Stimmung zu machen? Dann bist du bei uns genau richtig. Schreib uns eine Mail oder ruf an, zusammen finden wir finden genau die richtigen Künstler für dein Restaurant oder Hotel.