Unser perfekter Abend der Musik und Kontaktjonglage im WeWork Wohnzimmer

This story is also available in: English Português

Es ist schon über ein halbes Jahr her, seit wir angefangen haben, unsere eigenen Living Room Sessions zu organisieren, bis jetzt immer in unserem Wohnzimmer in Kreuzberg. Nachdem wir Künstler wie Infidelix, Hülpman, The Krank, Nasca Uno oder sogar Ka Whoops eingeladen hatten, haben wir uns entschieden, das elektroakustische Duo RE!SE sowie die herausragende Performerin Beatrice Baumann einzuladen, um ihre Kunst bei WeWork im Zentrum von Berlin zu präsentieren.

Dieses Mal fand es außerhalb unseres Büro’s statt, nämlich in WeWorks gemütlichem Wohnzimmer am Hackescher Markt. Das Ziel war, unsere Living Room Sessions in ganz Berlin zu starten, um WeWork Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, neue Künstler zu entdecken und einen Abend voller Spaß und Networking zu genießen. Wie immer haben wir die Künstler sorgfältig ausgewählt, um eine hervorragende und außergewöhnliche Atmosphäre für alle Gäste zu gewährleisten.

Die erste Künstlerin die auf die Bühne kam, war Beatrice Baumann, eine sehr talentierte deutsche Kontaktjongleurin. Mit ihren magischen Kostümen, ihren geheimnisvollen Kristallkugeln und ihrer ganz eigenen Choreographie, ließ sie das Publikum in eine ganz neue Welt eintauchen. Innerhalb weniger Sekunden verwandelte sich WeWorks Wohnzimmer in einen märchenhaften Wald und wir konnten ihre mystischen Bewegungen nicht aus den Augen verlieren. Die Kristallkugeln schienen fast in der Luft zu schweben.

Das könnte dir auch gefallen: unsere vorige Living Room Session mit Hülpman und Georgie Fisher

Der zweite Akt war eine einzigartige Performance, bei der dir elektronischen Klänge von Anna Morley’s Vibraphone und Keyboard mit der akustischen Eleganz von Cellolitis‚ Cello kombiniert wurden.  Sie spielen als Duo unter dem Namen RE!ISE. Und wir können bezeugen: Ihre Musik lässt uns tatsächlich durch Zeiten und Orte reisen. Wie Cellolitis es erklärte, spielen sie mit ganz besonderen „Partnern“: Anna’s Vibraphon ist ein beeindruckendes Percussioninstrument aus den 70ern, sein Cello ist über 150 Jahre alt. „Wir spielen nicht nur unsere Instrumente, wir versuchen ihnen auch zu dienen.Sie werden mit der Zeit besser und werden unsere Zeit wahrscheinlich überleben“, sagt Cellolitis. Zu wissen, wie lange diese Instrumente gelebt haben und zu hören, wie das Duo der Musiker das beste daraus macht, gab dem Konzert eine ganz neue Dimension.

Wir lieben Live Musik. Finde heraus Warum Live Musik für deine Veranstaltung besser ist als deine Spotify Playlist

Nach einer kurzen Pause und einigen begeisterten Gesprächen über Musik und die herausragenden Performances, traten die Künstler wieder auf die Bühne, um eine dritte Show zu spielen: Eine Kombination aus Kontaktjonglage von Beatrice Baumann und Musik von RE!SE.  Das war alles improvisiert, hatten sich die Künstler ja erst eine Stunde zuvor kennen gelernt – Beatrice begann eine neue hypnotisierende Performance, während die Musiker einige ihrer Originalkompositionen spielten. Das Ergebnis war einfach nur perfekt.

Was dich auch interessieren könnte: 5 Gründe warum du Wohnzimmerkonzerte lieben wirst!

Wir waren sehr glücklich, unsere Livingroom Sessions an einem anderen Ort zu machen und diese Auftritte einem neuen Publikum zugänglich zu machen. Ein besonderer Dank geht an unsere Freunde von WeWork für die freundliche Unterstützung unserer fantastischen Künstler. Wie immer haben wir unser Bestes gegeben, um unseren Künstlern zu helfen, etwas Neues und Unbekanntes in einem gemütlichen Ambiente für die Gäste zu präsentieren.

Wir glauben, dass die Organisation deiner eigenen Wohnzimmerkonzerte eine wunderbare Möglichkeit ist, Kunstliebhaber für einen besonderen Abend zusammen zu bringen. Kontaktiere uns, wenn du planst, deinen eigenen Auftritt zu Hause, in deinem Büro oder an deinem Veranstaltungsort zu organisieren.