Living Room Sessions #1 mit Infidelix und David Hirst

This story is also available in: English Português

Du weißt vielleicht schon, dass wir Wohnzimmerkonzerte lieben. Wir hatten großen Spaß, kürzlich ein eigenes Haus im Book a Street Artist Studio zu hosten. Dabei wurde zu einer musikalischen Session mit Infidelix und David Hirst eingeladen – und wir schwelgen immer noch in Erinnerung an den Abend. Wir haben zwei ganz unterschiedliche Musiker eingeladen, an dem Abend aufzutreten. Das kleine Publikum aus Musikliebhabern ließ sich von Musik, und Dank unseren großzügigen Sponsoren Ostmost und Propercorn, auch von kleinen Köstlichkeiten verwöhnen.

David Hirst eröffnete den Abend. Die Gäste sind beeindruckt von seiner feinfühligen Fingerstyle Gitarrenperformance. Seine gefühlvollen Eigenkombinationen bringen die Gäste in die richtige Stimmung. Er erklärt noch, was er auf der Bühne macht und was seinen Umgang mit der Gitarre so besonders macht : „Ich versuche, mit meiner Musik eine ganze Band zu ersetzen, die ich nicht habe.“ Die meisten Gäste erleben Fingerstyle Gitarrenmusik zum ersten mal, eine verträumte Stimmung legt sich über den Raum.

Infidelix und David Hirst: Rap trifft auf Gitarre

Danach übernommt Infidelix die Show, der Rapper der über Youtube berühmt geworden ist und zu einem der wichtisten Hip Hop Street Rapper Berlins wurde. Zwischen den Tracks teilt er seine Träume mit uns, erzählt von seinen Erfahrungen auf der Straße, den Obdachlosen, mit denen er seine Plätze teilt. Er performed für uns Megaman, ein Lied über Hoffnung und Träume – ein Thema, das auf Resonanz im Publikum stößt.

Gegen Ende des Abends entscheiden die beiden Musiker, eine spontane Kollaboration hinzulegen. Eine brilliante Improsession geht los. David Hirst gibt den Rhythmus, das Publikum darf sich die Themen wünschen, die in Infidelix Freestyle Rap auftauchen. Das spontane Duett war für viele Besucher das Highlight des Abends – eine überraschende, auf einander abgestimmte Kombination.

With a Little Help From Our Friends

Ein großes Danke geht raus an Propercorn und Ostmost dafür, dass sie unsere Gäste mit köstlichem Popcorn und herrlichem, organischen Cider verwöhnt haben. Props an unsere Freunde bei Ostmost, die sich für eine faire und regionale Wertschöpfungskette einsetzen. Die Schorlen und Ciders, die aus Äpfeln von Streuobstwiesen gewonnen werden, stärken außerdem den Erhalt der heute stark gefährdeten Biotiope.

Unsere Meinung zu dem Abend? Wir können das nächste Konzert kaum erwarten. Der Abend war eine perfekte Mischung aus Gesprächen, Networking, guter Musik und bewegenden Geschichten. Wohnzimmerkonzerte sind ideal, um Musiker und Musikfans zusammenzubringen. Und eine tolle Chance, mit deinen Freunden einen großartigen Moment zu teilen.

Überlegst du, selbst ein Wohnzimmerkonzert zu organisieren? Melde dich bei uns und lass uns die talentiertesten Musiker in deiner Gegend vorstellen. Wir freuen uns darauf, dein Match zu finden. Und dich auf dem Weg dahin zu begleiten.